Fachbereich: Gynäkologie und Geburtshilfe

Fachbereich: Gynäkologie und Geburtshilfe

Wir behandeln gynäkologische Erkrankungen und betreuen Sie während Ihrer Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett in familiärer Atmosphäre.

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Gynäkologie und Geburtshilfe ab Januar in Parchim

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an.

Patientenaufnahme

Patientenaufnahme

MEDICLIN Krankenhaus am Crivitzer See

Das MEDICLIN Krankenhaus am Crivitzer See und die Asklepios Klinik Parchim bündeln Gynäkologie und Geburtshilfe am Standort Parchim.

Zum 31. Dezember 2019 müssen wir die Gynäkologie und Geburtshilfe schließen. Zu wenig Fachkräfte und rückläufige Geburtenzahlen veranlassen uns zu diesem Schritt.

Ein Schritt, der uns schwer fällt. Aber wir sind der festen Überzeugung, einen für die Region verantwortungsbewussten und richtigen Schritt zu gehen, um die gynäkologische und geburtshilfliche Versorgung unserer Patientinnen zu sichern.

Geburtshilfe

In unserer Klinik für Geburtshilfe steht Ihnen ein erfahrenes Team aus Hebammen und Ärzten zur Seite, um Sie als werdende Eltern in einem besonderen Moment im Leben zu begleiten: der Geburt Ihres Kindes. Dabei ist es uns von Beginn an wichtig, auf Ihre Wünsche einzugehen. Wir bieten Ihnen eine sichere, sanfte sowie individuelle Geburtshilfe. Dabei unterstützen uns auf der Wochenstation erfahrene Gesundheits- und Krankenpfleger sowie ausgebildete Kinderkrankenschwestern.

Wir helfen Ihnen während Ihrer Schwangerschaft gerne, sich gut auf die Geburt vorzubereiten. Daher bieten wir

  • Informationsabende für werdende Eltern mit anschließender Kreißsaalbesichtigung
    • Jeden ersten Dienstag im Monat um 18.30 Uhr (außer an Feiertagen)
    • Treffpunkt in der Cafeteria vor dem Haupteingang rechts
    • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • individuelle Geburtsplanung: Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen und beraten Sie rund um die Uhr. Bitte melden Sie sich telefonisch (Telefonnummer: +49 3863 520 431) und vereinbaren einen Termin. Dieser sollte vier bis fünf Wochen vor dem errechneten Geburtstermin stattfinden. Planen Sie dafür ca. eine Stunde ein. Wir widmen uns Ihren Fragen und nehmen uns Zeit für Sie!
  • homöopathische Begleitung während Ihrer Schwangerschaft
  • Geburtsvorbereitende Akkupunktur (kostenpflichtig): einmal wöchentlich ab der 36. SSW in ruhiger Atmosphäre und individueller Gesprächsmöglichkeit mit der Hebamme und den Ärzten
  • Akkupunktur bei Beschwerden in der Schwangerschaft, z. B.:
    • Übelkeit und Erbrechen, besonders in der Frühschwangerschaft
    • Wassereinlagerungen (Ödeme)
    • Karpaltunnelsyndrom (taubes Gefühl in den Fingern)
    • körperliche und seelische Anspannungen
    • Bluthochdruck
    • Ischialgie (Schmerzen im unteren Hüft- bzw. Sitzbeinbereich)

Während eines stationären Aufenthalts stellen wir Ihnen diese Behandlung nicht in Rechnung.

  • Sonographie (Ultraschall)
  • Dopplersonographie (Ultraschalluntersuchung der Blutgefäße, die den Blutfluss hör- und sichtbar macht)

Wir begleiten Sie während der Geburt individuell und sorgen für eine familienfreundliche und ruhige Atmosphäre. Rund um die Uhr ist das gesamte geburtshilfliche Team aus Hebamme, Arzt und Anästhesist für Sie vor Ort. Facharztstandard ist garantiert.

Auf unserer Geburtsstation verfügen wir über

  • ein Vorwehenzimmer
  • zwei freundliche und modern eingerichtete Kreißsäle
  • ein Zimmer mit Gebärwanne

Wir begleiten Sie auch

  • bei der Entbindung von Zwillingen (nach vorheriger Planung)
  • bei einer Beckenendlagenentbindung (nach vorheriger Planung)

Um Ihnen die Geburt so angenehm wie möglich zu machen, bieten wir Ihnen während der Geburt

  • Akupunktur und Homöopathie
  • Schmerzerleichterung durch:
    • Bewegung
    • Ausprobieren verschiedener Positionen
    • Massagen
    • Wärme (gemütliches Entspannungsbad, Kirschkernkissen)
    • Homöopathie und Akupunktur
    • Aromatherapie
    • Medikamente: Schmerzmittel/Lachgas/O2-Gemisch
    • PDA: Periduralanästhesie
    • Pudendusanästhesie (Betäubung des Beckenbodens)
  • verschiedene Entbindungsmöglichkeiten:
    • liegend (Seitenlage, Rückenlage)
    • sitzend (Gebärstuhl, Gebärhocker)
    • stehend
    • tiefe Hockstellung (z. B. an unserer Sprossenwand)
    • Vierfüßlerstand
    • Wassergeburt
  • Stammzellengewinnung aus der Nabelschnur (zertifiziertes Verfahren)
  • Beleggeburt: Ihre vertraute Hebamme darf Sie während der Geburt in unserer Klinik begleiten.
  • die Möglichkeit der ambulanten Entbindung (Entlassung frühestens 4 Stunden nach der Geburt, wenn es Mutter und Kind gut geht und die häusliche Betreuung durch eine Hebamme gewährleistet ist)

Nach der Geburt legen wir Ihnen Ihr Baby sofort auf die Brust oder den Bauch, um das so genannte Bonding (Aufbau einer innigen Beziehung) zu fördern. Danach untersucht die Hebamme das Neugeborene bereits im Kreißsaal das erste Mal. Neugeborenenprophylaxen (Vitamin K Gabe, Augenprohylaxe) führen wir auf Wunsch durch. Noch im Kreißsaal legen wir das Kind zum ersten Mal an Ihre Brust.

Nach der Geburt haben Sie in Ihrem Zimmer genug Zeit, Ihr Kind kennenzulernen. Das Rooming-In in Einbett- und Zweibettzimmern ermöglicht es Ihnen, Ihr Neugeborenes immer bei sich zu haben. Wir bieten

  • Zimmer mit Balkon und Seeblick. Ein Wickeltisch und eine Spielzeugecke für besuchenden Geschwisterkinder sind im Zimmer vorhanden.
  • individuelle Stillberatung
  • montags bis donnerstags tägliche Wochenbettgymnastik
  • tägliche Kinderarztvisite (U1, U2)
  • Wir vermitteln eine osteopathische Befundermittlung Ihres Kindes. Viele Krankenkassen erstatten die Kosten. Wir informieren Sie gerne.
  • Neugeborenen-Hörtest
  • Neugeborenen-Stoffwechsel-Screening
  • Sonographie (Ultraschall) des Kopfes, der Hüften und der Bauchorgane Ihres Kindes
  • Spaziergänge am See und im Park. Leihen Sie sich einfach einen unserer Kinderwagen aus.
  • Übernachtung einer Begleitperson zur Unterstützung in den ersten Tagen nach der Geburt. Hier erhalten Sie gegen Aufpreis ein Zweibettzimmer einschließlich Verpflegung.

Um Ihnen die erste Zeit nach der Geburt zur Seite zu stehen, aufkommende Fragen kompetent zu klären und die Entwicklung Ihres Kindes zu überwachen, bieten wir Ihnen die weiterführende Wochenbettbetreuung nach der Entlassung aus der Klinik an. Diese kassenärztliche Leistung steht Ihnen bis zum Ende der Stillzeit zu.

Babygalerie

Liebe Eltern, liebe Angehörige und Freunde,

Ihr Baby / das Baby Ihrer Angehörigen wurde auf der Station von unserer Fotografin fotografiert? Hier finden Sie die Bilder.

Die Online-Babygalerie wird von der Fotografin Antje Goldammer gepflegt.

Viel Spaß mit den Bildern und alles Gute.

Wir freuen uns, dass Sie bei uns waren!

Gynäkologie

In der Klinik für Gynäkologie behandeln wir alle Erkrankungen des weiblichen Genitals, des Bauches und der Brust.

  • Abort
  • Abszess
  • Entzündungen der Eierstöcke
  • Entzündungen der Gebärmutter
  • Inkontinenz
  • Kolpitis
  • Adnexitis
  • Bauchhöhlenschwangerschaften
  • Beckenbodensenkung
  • Bluthochdruck in der Schwangerschaft
  • Cervixinsuffizienz
  • Condylome
  • Eileiterentzündung und Eierstockentzündung
  • Eileiterschwangerschaft
  • ektopische Schwangerschaft
  • Endometriose
  • Endometritis
  • Endomyometritis
  • Entzündungen der Brustdrüse
  • Entzündungen der Vagina oder Vulva
  • Erbrechen in der Schwangerschaft
  • extrauterine Schwangerschaft
  • Extrauteringravidität
  • Fehlgeburt
  • Feigwarzen
  • Gebärmutterhalsschwäche
  • Gebärmutterschleimhautentzündung
  • Gebärmuttersenkung
  • Hyperemesis gravidarum
  • hypertensive Erkrankungen in der Gravidität
  • Infektioserkrankungen in der Schwangerschaft
  • Inkontinenz
  • Krebserkrankungen des Gebärmutterhalses, der Gebärmutter und der Ovarien
  • Mastitis puerperalis und nonpuerperalis
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten
  • Muttermundschwäche
  • Myom
  • Schwangerschaftsabbruch
  • Sterilistätsdiagnostik
  • Unfruchtbarkeit
  • Uterus Myomatosus (Vergrößerung der Gebärmutter)
  • Vergrößerung der Gebärmutter
  • Vorzeitige Wehentätigkeit
  • Vulvitis
  • Zyste
Mehr anzeigen

Wie wir Sie behandeln

  • Wir behandeln Sie sowohl konservativ (ohne OP) als auch operativ.
  • Besonderen Wert legen wir auf organerhaltende Operationen mittels Bauchspiegelung (Laparoskopie).
  • Einen hohen Stellenwert haben bei uns auch diagnostische und operative Gebärmutterspiegelungen (Hysteroskopien), mit denen wir Veränderungen in der Gebärmutterhöhle sicher erkennen und behandeln können.
    • Dazu zählen die gezielte Entfernung von Polypen und Myomen und die Endometriumablation, bei der wir die Gebärmutterschleimhaut veröden. Dadurch können wir eine Gebärmutterentfernung in vielen Fällen vermeiden. Zusätzlich zu den herkömmlichen operativen Hysteroskopien mittels Schlinge und Rollerball bieten wir Endometriumablationen (Verödung der Schleimhaut der Gebärmutter) mittels Goldnetz an.  
  • Wenn eine Gebärmutterentfernung notwendig ist, wählen wir häufiger den vaginalen als den abdominalen (Bauchschnitt) Operationsweg, um Sie zu schonen.
  • Wir führen auch ambulante Operationen durch, u. a.:
    • Diagnostische und operative Laparoskopien (Bauchspiegelungen) z. B. bei Bauchschmerzen, Verwachsungen, Abklärung eines unerfüllten Kinderwunsches ober bei Zysten am Eierstock
    • Hysteroskopien (Gebärmutterspiegelungen)
    • Ausschabungen (Abrasion oder Kürettage) bei Blutungsstörungen, Fehlgeburten oder zum Schwangerschaftsabbruch. Möglich ist auch ein vaginaler Weg in Kombination mit einer Bauchspiegelung, um einen Bauchschnitt zu umgehen.
    • Konisationen und Probeexcisionen am Gebärmutterhals (Entfernung von Gewebe zu diagnostischen Zwecken)
    • Entfernen von sogenannten occulten (verborgenen) Spiralen, bei denen der Faden zur Entfernung nicht mehr sichtbar ist, aus der Gebärmutterhöhle, ggf. Neueinlage
    • Sterilisationen
    • kleinere Eingriffe an der Vulva und der Scheide (Abszesse, Entfernung von Zysten und Feigwazen, und Gewebsentnahmen)

Ärztliche Zweitmeinung:

Bei Fragen zur gynäkologischen Diagnose können Sie die Meinung eines zweiten Arztes heranziehen. Die ärztliche Zweitmeinung soll die beste Behandlung ermöglichen – gerade wenn Sie berechtigte Zweifel haben. Der Blick eines zweiten Experten reduziert die Wahrscheinlichkeit von Fehldiagnosen.

  • Vorhandene Krankenunterlagen erleichtern Diagnose
    Beim Arztbesuch sollten Sie Vorbefunde und Entlassungsberichte vorlegen. Das erleichtert dem Zweitarzt die Beurteilung Ihres Falls und macht aufwendige Zweituntersuchungen überflüssig.
  • Kosten für eine ärztliche Zweitmeinung
    In der Regel trägt die Krankenkasse die Kosten für eine ärztliche Zweitmeinung. Viele Krankenkassen bieten auch die Vermittlung von kompetenten Fachärzten an. Um sich zu informieren, sollten Sie sich vorher an Ihren Ansprechpartner wenden.
  • Ärztliche Zweitmeinung in der MEDICLIN Krankenhaus am Crivitzer See
    Die Ärzte der Gynäkologie und Geburtshilfe des MediClin Krankenhaus am Crivitzer See stehen Ihnen in allen gynäkologischen Fragen zur Seite. Bei Interesse an einer ärztlichen Zweitmeinung können Sie sich über das Sekretariat der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe an uns wenden und Ihr Anliegen schildern.

Abteilung für ambulantes Operieren

Viele Operationen erfordern heute keinen Krankenhausaufenthalt mehr. Dank der modernen Medizin mit verfeinerten Operationsmethoden und besonders schonenden Anästhesieverfahren ist es möglich, viele Eingriffe ambulant durchzuführen. Unser ärztliches Fachpersonal führt mehrfach in der Woche diverse Eingriffe durch. Der Vorteil bei uns ist die unmittelbare Nähe zum Krankenhaus: Sie haben die Gewissheit, dass im Notfall unnötige Transportwege entfallen, da Sie direkt auf der Station untergebracht sind und entsprechendes Fachpersonal vor Ort ist.

Die häufigsten ambulanten Operationen in der Fachklinik für Gynäkologie:

  • Laparoskopien
  • Hysteroskopien
  • Ausschabungen (Abrasiones)
  • Konisationen und Probeexcisionen am Gebärmutterhals
  • Entfernen von occulten Spiralen aus der Gebärmutterhöhle, ggf. Neu­einlage
  • Sterilisationen
  • Kleinere Eingriffe an der Vulva und der Scheide (Abszesse, Entfernung von Zysten und Feig­war­zen, und Gewebeentnahmen) 

Wer Sie behandelt

Dipl.-Med. Angelika Schmäcke

Dipl.-Med. Angelika Schmäcke

Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

MEDICLIN Krankenhaus am Crivitzer See

Wie Sie uns kontaktieren können

Runhild Raettig

Runhild Raettig

Chefarztsekretariat der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

MEDICLIN Krankenhaus am Crivitzer See